PROF. URSULA BERTRAM
LEITUNG IDFACTORY, PROFESSORIN FÜR PLASTIK UND INTERDISZIPLINÄRES ARBEITEN AN DER TU DORTMUND

Ursula Bertram, Künstlerin und Professorin an der TU Dortmund, ist engagierte Querdenkerin mit Pioniergeist, bekannt durch öffentliche Kunstprojekte im nationalen und internationalen Raum. Im Mittelpunkt ihres Interesses steht das künstlerische Denken als Handlungsraum für intermediale Prozesse und als Motor und Seismograph für Arbeits- und Wirtschaftsprozesse. Sie arbeitet als Querdenkerin zwischen den Disziplinen und konstruiert Parallelwelten zu Unternehmen (Zeitarbeit I-VII, Präzisionsfabrik I, II).

Ihr Forschungsschwerpunkt ist der Kunsttransfer, präziser der Transfer künstlerischen Denkens in außerkünstlerische Felder wie Wirtschaft und Wissenschaft. Gemeinsam mit dem Büro für Innovationsforschung BfI gründete sie 2007 das Modellprojekt „Zentrum für Kunsttransfer“ mit der [ID]factory als Lehr- und Entwicklungsraum für non-lineares, künstlerisches Denken.

Professur an der FH Mainz (1992-94), Professur am Institut für Kunst und Materielle Kultur der Universität Dortmund seit 1994, Fachgebiet Plastik und Interdisziplinäres Arbeiten, Gastprofessuren in den USA 1998 und Venezuela 2002.

Lebt und arbeitet in Dortmund, Mainz und Quimper/Frankreich.

www.id-factory.de; www.ursula-bertram.de

Telefon: 0231-755 4102
Fax: 0231-755 4249 Mail: ursula.bertram@tu-dortmund.de

Telefon: 0231-755 4102
Fax: 0231-755 4249
ursula.bertramSPAMFILTER@tu-dortmund.de
 

KONTAKTFORMULAR